Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

14.9.2019 Straßenfest des Stadtteils am Lauenburger Platz

Am 14.9. findet wieder das Straßenfest am Lauenburgerplatz statt. Dazu gibt es hier demnächst mehr Informationen. Wir suchen für die Durchführung des Festes ehrenamtliche Unterstützer.

 

 

Am 24.5. findet der "Tag der NachbarInnen" statt. Lasst uns den gemeinsam gestalten.

Wir wollen mit Euch den Tag der NachbarInnen im Kiez gemeinsam gestalten. Dafür laden wir Euch ein, am späten Nachmittag uns mit uns vor den Häusern in der Jeverstr. zu treffen. Es gibt die Idee, gemeinsam etwas zu essen und trinken. Außerdem überlegen wir,  mit NachbarInnen die Fläche um die Bäume vor unseren Häusern zu verschönern. Wenn Ihr an diesen Themen Interesse habt, würden wir uns freuen, wenn Ihr uns dabei unterstützt.

Ihr erreicht uns unter der Tel.nr.: Fon (030) 81 82 71 42 oder per Email unter Sebastian.Singer@nbhs.de

 

 

 

 

2. Wirtschaftsstammtisch am 3.4.2019

Der  zweite Wirtschaftsstammtisch findet am 3.4. 2019 um 18:30 Uhr bei der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Steglitz eG (GBSt) Gemeinschafsträume, Kniephofstr. 58 12157 Berlin statt.

DISCO für Alle

für Kinder & Jugendliche

Am 1. März, fand die zweite inklusive Disco, für Kinder & Jugendliche, von 18 bis 21 Uhr statt.  Als Gäste, tanzten ca. 50  Kinder und Jugendliche aus Steglitz und den anliegenden Stadtteilen in der JeverNeun. Im Rahmen einer Fotokunstaktion,  produzierten die Teilnehmer zahlreiche Lichtaufnahmen. Ziel der Fotokunstaktion, war die gemeinsamen Handlungen der Teilnehmer in den Vordergrund zu stellen. Hierbei spielen also die Veranlagungen der Akteure im Dunkelraum keine Rolle.

Aufgrund der starken Nachfrage,  überlegen wir im Team, die Disco zukünftig öfter stattfinden zu lassen. Unsere nächste reguläre Disco findet am 16. Juni 2019 statt. Außerdem ist für Herbst 2019 auch eine Veranstaltung angedacht.

Die Veranstaltung wird von EbE , dem Jugendamt Zehlendorf - Steglitz, dem Kinder und Jugendbereich der JeverNeun und dem inklusiven Projekt "Ich bin ein Stadtteil" -gefördert von der Aktion Mensch- durchgeführt.

 

 

Bericht vom ersten Wirtschaftsstammtisch am 31.1.2019

Teilnehmer/innen von links nach rechts: Herr Singer aus dem Projekt „Ich bin ein Stadtteil“; Herr Hiltmann; Herr Toffel-Nadolny, Frau Drichel; Frau Feige ; Herr Germar, Her Meller ; Foto: NBHS

Am 31. Januar trafen sich, auf Initiative des Projekts “Ich bin ein Stadtteil”, Vertreterinnen und Vertreter von ortsansässigen Betrieben zum ersten Wirtschaftsstammtisch 2019 im Bismarckkiez.

 

Die Stimmung bei diesem ersten Zusammentreffen war höchst motiviert. Die Unternehmerinnen und Unternehmer möchten gerne dazu beitragen, ihr Umfeld mit zu gestalten und gemeinsam etwas im Stadtteil zu bewegen.

 

Viele der Unternehmen sind seit Jahrzehnten, manche schon fast ein ganzes Jahrhundert, hier im Kiez ansässig. Sie kennen sich oft besonders gut mit den strukturellen Wandlungen und Herausforderungen des Stadtteils aus. Daran möchte das Projekt „Ich bin ein Stadtteil“, gefördert durch die Aktion Mensch, seit Oktober 2018, anknüpfen. Mit dem Projekt: Klee Engel – Neujahrsgrüße in den Stadtteil, unterstützten zahlreiche Unternehmen das Zusammenwachsen von Nachbarinnen und Nachbarn im Stadtteil.

 

Der ersten Einladung zu einem Wirtschaftsstammtisch waren sechs hier Tätige gefolgt: Hartmut Hiltmann von IM-PRESS PROMOTIONS BERLIN, Peter Toffel-Nadolny vom Lichtenberg Kolleg e.V., Judith Drichel aus dem Domicil Bergstraße GmbH, Anja Feige von der  Allianz Versicherung, Achim Germar von  vita:bless - Ihr Pflegeteam GmbH und Fabian Meller von ABEX BÄR & OLLENROTH BERLIN HAUSTECHNIK.

 

Themen in der Runde waren zum Beispiel Überlegungen für Aktivitäten im Bismarckkiez, wie eine gemeinsame Weihnachtsdekoration auf der Bismarckstraße, die Beteiligung an Straßenfesten, gemeinsames Müllentsorgen oder Sammelaktionen im Stadtteil. Aber auch Fragen der Sicherheit hatten große Relevanz. Bemängelt wurde beispielsweise die geringe Beleuchtung auf der Bismarckstraße, während gleichzeitig vermehrte Überfälle und Einbrüche zu beklagen sind. Ganz allgemein stellt die Runde eine Tendenz zur Verwahrlosung, insbesondere rund um den Lauenburger Platz, fest. Und die Baustelle in Höhe der Feuerbachstraße, die sich bis in die Bismarckstraße hineinzieht, macht den Gewerbetreibenden zu schaffen, da die Erreichbarkeit der Läden stark erschwert ist und kein Ende absehbar scheint. Diese Themen finden auch Zustimmung und Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn in anderen Stadtteilbezogenen Kiez AGs.

 

Nach dem motivierenden ersten persönlichen Austausch wollen sich die Unternehmen zeitnah wieder treffen und auch weitere Gewerbetreibende mitbringen, um ganz konkret an den Ideen weiterzuarbeiten. Die Idee ist, einen Gründungsaufruf für den Stadtteil aufsetzen, der von teilnehmenden Gewerbetreibenden unterschrieben werden soll. Außerdem wünschen sie sich vom Projekt „Ich bin ein Stadtteil“ eine Vermittlung für den Austausch mit relevanten Institutionen und Behörden.

Wenn sie dazu Fragen haben oder sich auch an der aktiven Gestaltung als Unternehmen im Bismarckkiez beteiligen möchten, dann freuen wir uns auf ihre Teilnahme an unseren nächsten Veranstaltungen!

Ich bin ein Stadtteil

Bismarckkiez inklusiv

Der Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. ist im September 2018 mit dem dreijährigen Projekt: „Ich bin ein Stadtteil“ gestartet. Angesiedelt ist es in der Berliner Region Steglitz-Nord, dem sogenannten Bismarckkiez. Unterstützung erhalten wir durch unsere im Stadtteil aktiven Kooperationspartner und besonders durch die Förderung von Aktion Mensch.

Weiterlesen

Ab März 2019 möchten wir einmal im Monat im Bismarckkiez Spaziergänge für die Nachbarschaft anbieten.

Das Ziel ist es, nach und nach eine Kiezkarte zu entwickeln, in der die Informationen aus dem Stadtteil zusammengeführt werden: Lieblingsorte und Plätze, Schwellen und Barrieren, Aussichtspunkte, Parks, barrierefreie Zugänge, Spielplätze etc.

Mehr unter Aktuelles

Kiezfee sammelt Wünsche

Bild vom Märchenfest mit Monja Grimmig als Kiezfee
Unsere "Kiezfee" Monja Grimmig

Beim Märchenfest im November 2018 konnten Besucherinnen und Besucher ihre Ideen und Wünsche rund um den Bismarckkiez mitteilen. Eingesammelt wurden die Anregungen von unserer Kiezfee. Beim nächsten Treffen mit unseren Kooperationspartnern werden sie vorgestellt und gemeinsam Möglichkeiten zur Umsetzung überlegt.

Auch weiterhin sind Ihre Ideen zur Gestaltung eines lebendigen Stadtteils für alle willkommen. Schauen Sie bei uns vorbei, rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail!

Oder teilen Sie uns Ihre Wünsche beim ersten Kiezspaziergang am 16. März 2019 mit

zum Kiezspaziergang

Nach und nach werden wir darüber berichten, welche Erfolge es schon gibt oder auch welche Hürden uns auf dem Weg begegnen. Hier finden Sie die aktuelle Wunschliste:

Aktuelles

Einmal jemand anders sein - raus aus dem Alltag - rauf auf die Bühne? In eine andere Haut schlüpfen, mal auf der Bühne stehen, Träume wahr werden lassen?

Nächster Termin am 23. März 2019 von 11.00 bis 15.00 Uhr im Jugend- und Familienzentrum JeverNeun. Mehr erfahren:

Aktuelles

PartnerInnentreffen am 22.02.2019

Die PartnerInnen des Projekt: "Ich bin ein Stadtteil" verhandeln und tauschen sich aus zum aktuellen Arbeitsstand. Unsere Themen sind außerdem:

  • Was sind die Schwerpunkte der PartnerInnen im Jahr 2019?
  • Wie kann die Zusammenarbeit unter den Beteiligten verstärkt werden?
  • Wie kann eine gemeinsame Kiezidentität gefördert werden?
  • Welche Mittel können wir für Kleinstprojekte im Kiez zur Verfügung stellen?

Über die Ergebnisse des Treffens informieren wir Euch in den nächsten Tagen.

Am 27.3. laden wir die Mitglieder der Wirtschaft zu einem Kiezsparziergang im Kiez ein.

Der erste  Kiezspaziergang – des  Wirtschaftsstammtisch Bismarckstraße, findet am 27.3.

um 12:00 Uhr statt.

Treffpunkt ist dafür der Lauenburger Platz.

Der Spaziergang dauert ca. 45 min.

 

Die zweite Runde findet dann, auch am 27.03.

um 13:00 Uhr

in der Bergstraße statt.

Wir treffen uns dafür am Domicil - dem Seniorenpflegeheim in der Bergstraße.

Die Dauer beträgt auch hier ca. 45 min.

Ich bin ein Stadtteil

Kontakt

Ich bin ein Stadtteil
Jever Straße 9
12157 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 81 82 71 42

Koordinatorin
Monja Grimmig
Tel 81 82 71 42
E-Mail senden

Koordinator
Sebastian Singer
Tel 81 82 71 42
E-Mail senden

Ehrenamtliche Mitarbeit

Ein großes und lebendiges Haus wie die JeverNeun braucht an vielen Stellen Unterstützung und bekommt seinen Charakter gerade durch das Zusammenspiel von Engagement und besonderen Talenten. Ehrenamtliche Mitarbeit kann oft besonders dort wirksam werden, wofür im Alltag der professionellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht die Zeit bleibt. Zu den Angeboten

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der JeverNeun

Alle Veranstaltungen des Nachbarschaftsheims

Aktuell

  • 22.03.2019 Die JeverNeun braucht Farbe!

    Wir brauchen jede helfende Hand! Bei Vorschlägen und Hilfe meldet Euch bitte bei Sebastian Singer und Aydin Bulut jeverneun@nbhs.de oder Tel: 030 81 82 7142

Alle Meldungen