Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Ich bin ein Stadtteil - Ausgeschrieben

Aktuell - Praktika und Abschlussarbeiten

Wir haben großes Interesse, Abschlussarbeiten fachlich zu begleiten und Studierende, im Rahmen eines Praktikums bei uns, bei Haus-, Fach- oder Abschlussarbeiten zu unterstützen. In unserem Projekt finden Sie einen Forschungs- und Diskussionsrahmen an, in den Sie gern eintauchen können. Natürlich unterstützen wir Sie auch in fachlichen Fragen und Belangen.

Ihre Ideen sind hier herzlich willkommen!

Ich bin ein Stadtteil - MitarbeiterInnen

Philipp Günther - Projektkoordinator

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, liebe Interessierte

ich bin Philipp Günther und seit dem 1. August 2019 neu  im Projekt „Ich bin ein Stadtteil“. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben und Ideen, die wir gemeinsam im Kiez angehen werden.

Ich habe vorher für einige Jahre in Marzahn-Hellersdorf ein Väter-Projekt geleitet. In dem Projekt fanden Väter Orte des Austauschs mit anderen Vätern. Durch die Arbeit weiß ich, wie wichtig es ist zuzuhören und auf die vorhandenen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Diese Haltung ist mir auch hier wichtig: Zuhören, ins Gespräch kommen und meine Arbeit an den Bedürfnissen der Menschen hier im Stadtteil orientieren.

Sie haben Wünsche, Ideen oder Anregungen für den Stadtteil? Dann kommen Sie gern zu uns in die Sprechstunde! Jeden Dienstag von 11 bis 13 Uhr und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr, finden Sie uns in der Jever Neun.

 

Auf eine gute, inklusive Nachbarschaft!

Philipp Günther

 

Philipp.Guenther@nbhs.de

Telefon: 030 – 81 82 71 42

Ich bin ein Stadtteil - Ausgeschrieben

Alte Ausschreibung der zweiten Personalstelle im Projekt von Mai - Mitte Juni 2019

Wir haben Ende Mai 2019 für das Projekt "Ich bin ein Stadtteil", eine Stelle mit min. 28 Stunden ausgeschrieben. Darauf haben sich über 10 Personen beworben.  Gefreut haben wir uns auch über Bewerbungen von Menschen mit Beeinträchtigungen!

In der letzten Woche hatten wir sechs Bewerbungsgespräche. Ab dem 24.6. hospitieren mehrere BewerberInnen in der Jever Neun, mit einem abschließenden Bewerbungsgespräch. Ende Juni soll dann der oder die neue MitarbeiterIn feststehen.

Ich bin ein Stadtteil

Alte Projekt-Honorarausschreibung im Februar 2019 für das Photoprojekt: "NachbarInnen im Gespräch"

Ich bin ein Stadtteil

Alte Ausschreibung 2018: VorleserIn gesucht

Wir suchen für, das von Aktion Mensch geförderte Projekt:

„Ich bin ein Stadtteil“

Menschen mit Beeinträchtigungen.

 

 

Interessierst du dich für Literatur und hast du Freude beim Vorlesen?

Dann bist du bei uns genau richtig!

Für unsere Märchenvorlesetag und für unsere inklusive Lesereihe suchen wir Dich zum Vorlesen und / oder Singen.

 

 

Dein Profil:

§  kannst Du gut vorlesen und singen?

§  Hast Du eine Theater oder Sprechausbildung?

§  Oder kannst Du Lieder auf einem Instrument begleiten?

 

Gemeinsam möchten wir versuchen den Stadtteil näher zusammenzurücken. Wir bieten eine Honorartätigkeit in einem inklusiven Stadtteilprojekt und möchten gerne, in den nächsten 3 Jahren, inklusive Themen in verschiedenen Lesungen voranbringen.

 

Der erste Vorlesetermin würde im Rahmen der Märchentag des Jugend- und Familienzentrums JeverNeun am 21.11 und 22.11 vormittags stattfinden.

 Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann ruf uns an oder schreib uns ein E-Mail:

 

„Ich bin ein Stadtteil“

Jugend und Familienzentrum JeverNeun

Jeverstraße 9    *    12157 Berlin

Fon:   (030) 81 82 71 42

Fax:    (030) 79 74 78 05

 

Hieraus entstand unsere erstes Projekt mit Thikwa und den Nordberliner Werkstätten!

Offene Sprechstunde für Nachbarinnen und Nachbarn

Dienstag: 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr Donnerstag: 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Ich bin ein Stadtteil

Kontakt

Ich bin ein Stadtteil
Jever Straße 9
12157 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 81 82 71 42

Koordinator
Philipp Günther
Tel 81 82 71 42
E-Mail senden

Koordinator
Sebastian Singer
Tel 81 82 71 42
E-Mail senden

Ehrenamtliche Mitarbeit

Die Jever Neun ist ein großes und lebendiges Haus. Sie braucht an vielen Stellen Unterstützung. Ihren besonderen Charakter bekommt sie erst durch das Zusammenspiel von Engagement und besonderen Talenten. Professionelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben oft wenig Zeit. Deshalb ist ehrenamtliches Engagement wichtig. Und dieses Engagement prägt das Leben im Haus. Schauen Sie deshalb gern auf die Ehrenamtsseite des Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. Zu den Angeboten

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der JeverNeun

Alle Veranstaltungen des Nachbarschaftsheims

Aktuell

Alle Meldungen