Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Ich bin ein Stadtteil_Empfohlen

Empfehlung von Organisationen und Links

Hallo zusammen,

kennen Sie interessante Links zum Thema Inklusion, dann schreiben Sie uns, wir setzen die auf unsere Website. Wenn Sie uns dazu noch eine persönliche Empfehlung geben, würden wir uns darüber sehr freuen.

 

Die BAG WfbM

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Sie wurde am 18. Juni 1975 in Bonn als bundesweite Interessenvertretung der Werkstätten gegründet. Ihr Sitz ist seit 1985 in Frankfurt am Main. Die Mitglieder der BAG WfbM sind Träger von Eingliederungseinrichtungen, insbesondere von Werkstätten, Förderstätten und Inklusionsbetrieben

https://www.bagwfbm.de/

 

Wir pflegen

Im März 2008 haben wir – betroffene pflegende Angehörige und Menschen, die sich beruflich mit Beratung, Pflege, Lehre und Forschung fassen – den bundesweit agierenden Verein wir pflegen gegründet. Seit 2011 ist der Verein als gemeinnützig anerkannt.

https://wir-pflegen.net/

 

Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf

Sprechen Sie uns an – sagen Sie, was Ihnen wichtig ist: 030 – 90299 3040 (mit Anrufbeantworter)

https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/politik-und-verwaltung/gremien/seniorenvertretung/#seniorenvertretung

 

Beirat für Menschen mit Behinderung

Erreichbarkeit des Bezirksbehindertenbeirates
über den Vorsitzenden Herrn Aue: Tel.: (030) 74071217

https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/politik-und-verwaltung/gremien/behindertenbeirat/

 

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

mit aktuellen Presseeklärungen und Hinweisen für die Bevölkerung

https://www.berlin.de/sen/gpg/

 

Carina Kühne - Schauspielerin und Aktivistin

Aktuelle Beiträge zu meinen Aktivitäten: Inklusion, Film und Fernsehen und zum Leben mit Down-Syndrom.

https://carinakuehne.com/

 

Reisemagazin für barrierefreies Reisen

von Julia

Das Reisemagazin enthüllt barrierefreie Reiseziele, die deinen Entdeckergeist wecken!

https://steadyhq.com/de/barrierefreie-reisewelt

 

Plattform für Inklusion in Film und Fernsehen

Sebastian Urbanski

https://www.rollenfang-berlin.de/schauspieler/sebastianurbanski/

 

rambazamba-theater

https://rambazamba-theater.de/

 

Janis McDavid

Speaker, Autor und Weltentdecker

Janis McDavid lässt sich nicht aufhalten: Was sich der 28-Jährige in den Kopf setzt, das zieht er auch durch. Das Wahnsinnige ist für ihn gerade gut genug. Ohne Arme und Beine geboren, verdeutlicht Janis McDavid, dass Grenzen nur in den Köpfen existieren. Der aus Funk und Fernsehen bekannte Speaker steckt mit seiner positiven Lebensenergie tausende Menschen überall auf der Welt an.

https://www.janis-mcdavid.com/

 

Graf Fidi - schlimmer Finger

Mehr Menschen mit Behinderungen müssen in der Öffentlichkeit und im Rampenlicht zu sehen sein. Denn nur, wenn Vielfalt vorgelebt wird, kann eine vielfältige, offene Gesellschaft wachsen. Dafür setzt sich Graf Fidi ein – als Rapper, Sozialarbeiter und Diskutant auf verschiedenen Bühnen rund um Inklusion.

https://graffidi.de/

 

lauragelhaar

z.B. mit: 100 Jahre Bauhaus - barrierefrei durch Erfurt und Weimar

Es gibt Städte, die kennt man besser als die eigene Heimatstadt. Städte, auf die man sich einlässt, um ihre Geheimnisse zu entdecken. Städte, denen man zuhört, weil sie eine Geschichte erzählen.

https://lauragehlhaar.com/blog.html

 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung sind wichtige Bestandteile des Gesundheitswesens in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1967 verfolgt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) das Ziel, Gesundheitsrisiken vorzubeugen und gesundheitsfördernde Lebensweisen zu unterstützen.

https://www.bzga.de/

Ich bin ein Stadtteil - Empfohlen

Digitale Ausstellung über die Geschichte der VorkämpferInnen für Behindertenrechte

Auf der Seite der Aktion Mensch lässt sich momentan eine schöne und eindrucksvolle Online-Ausstellung finden, die sich mit den VorkämpferInnen und Meilenesteinen der Behindertenrechtsbewegung beschäftigt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass eine Frau 1980 noch erfolgreich geklagt hat, um weniger für eine Reise zahlen zu müssen, " weil sie sich durch die Anwesenheit von Menschen mit Behinderung am Urlaubsort gestört fühlte "? Oder wollt ihr wissen wer dem damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens 1981 gegen das Schienbein getreten hat? Oder wisst ihr seit wann Menschen mit Behinderung im Grundgesetz vor Diskriminierung geschützt sind? 

 

Wenn nicht, dann schaut mal hier vorbei: www.aktion-mensch.de/menschen-und-geschichten/aus-dem-leben/vorkaempfer-fuer-behindertenrechte.html

Ich bin ein Stadtteil - Empfohlen

Kommunikationsfonds – Fonds für Kommunikationshilfen

"Der Zugang zu Angeboten der Gesundheitlichen Selbsthilfe für gehörlose oder schwerhörige Menschen in Berlin und Brandenburg wird jetzt einfacher: Über die Gemeinschaftsförderung der gesetzlichen Krankenkassen wurde zum zweiten Mal ein „Fonds für Kommunikationshilfen“ aufgelegt. Diesen Kommunikationsfonds verwaltet die LV Selbsthilfe. Kooperationspartner sind der Schwerhörigen-Verein Berlin e.V. und das Zentrum für Kultur und visuelle Kommunikation der Gehörlosen in Berlin/Brandenburg e.V."

Mehr Informationen über die Leistungen finden Sie hier.

Ich bin ein Stadtteil - Empfohlen

Inklusive Veranstaltungen in Berlin

Wir empfehlen Ihnen die folgende Website für Veranstaltungen mit inklusiven Hintergrund in Berlin. Mehr...

Ich bin ein Stadtteil - Empfhohlen

Gemeinsam lebt es sich bunter

Am Samstag, den 7.9.2019, waren wir bei der Austellungseröffnung unserer PartnerInnen von EbE. Die Fotos zeigen Kinder der Familienfahrt zu Himmelfahrt. Die Fotos wurden von den TeilnehmerInnen  zum Teil selbst erstellt. Dazu gab es bei dem letzten Camp einen Fotoworkshop für die TeilnehmerInnen.

Wir bekamen hier eine eindrückliche Führung, durch die zum Teil sehr persönlichen Fotos. Mit den persönlichen Kommentaren des Fotografen, der selbst schon seit 12 Jahren mitfährt, wird ersichtlich, wie eng die Bindung um die Familien bei dem Verein EbE ist.

Die Fotos sind noch im

Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. zu sehen

in der Hollsteinischen Str. 30

Berlin

Ich bin ein Stadtteil - Empfohlen

Theater Thikwa - "EXTREMITIES"

Wir empfehlen Extremites ... „Extremities” ist eine tänzerische Kampfansage gegen Konformität und oberflächliche Ideale. Für diese besondere Tanzproduktion, die die Tänzerin und Choreografin Linda Weißig mit dem Thikwa-Ensemble erarbeitet hat, kreierte die Elektronik-Musikerin Dane Joe aka Adi Koom die passenden Sounds, Musik und Videobilder. Mehr...

Empfohlen

Lange Nacht der Volkshochschulen - Schöneberg - Tempelhof

am Freitag, 20. September 2019, 18 bis 24 Uhr an den Berliner Volkshochschulen Mehr...

Empfohlen

28.9. Lange Nacht der Familien

Lange Nacht der Familien - findet auch wieder bei uns in der Jever Neun statt. Mehr...

Ich bin ein Stadtteil - Empfohlen

persönlich - EXTREMITIES

Besonders sensibel und eingängig empfand ich die Stelle, mit dem Solo von Vincent und seinem "professionellen" Partner. Der Moment der Gleichzeitigkeit, in dem zwei Körper schwingen, in dem sie einander vertrauen und sich auf den Anderen einlassen müssen, In dem Moment verschwimmt  der Hintergrund der beiden Tänzer.

Vincent erzählte mir hinterher, dass dies einer seiner schwersten Stellen im Stück war. Die Tänzer geben sich Zeichen um in dem Moment Ihre Grenzen zu erkennen.