Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Ich bin ein Stadtteil - Projekte

Unterstützung von Nachbarschaftlichem Engagement und Selbstwirksamkeits- sowie Bildungsprozessen im Sozialraum

Wir unterstützen Nachbarschaftliches Engagement. Dazu beraten wir PartnerInnen bzw. Institutionen im Stadtteil. Beraten kann bedeuten, wir...

  • initiieren und befördern  Diskussionen oder neue Herangehensweisen an Themen.
  • organisieren gemeinsam mit AkteurInnen neue Ideen und Ansätze für den Sozialraum.
  • arbeiten hierbei  im Sozialraum- und Trägerübergreifend zusammen.
  • stellen die Stärken der einzelnen Institutionen und PartnerInnen in den Fokus und versuchen so für alle, einen Gewinn zu erziehlen.
  • versuchen hierbei Inklusive Schwerpunkte immer in den Vordergrund zu rücken!

So möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, dass sich die Nachbarschaft im Bismarckkiez weiter entwickeln kann.

 

 

Ich bin ein Stadtteil - Projekte

Begrünung des Stadtteils

Wir unterstützen NachbarInnen bei der Begrünung des Stadtteils. Dazu unterstützen wir verschiedene Vorhaben:

  • Baumscheibenbegrünung
  • Kehrwochen in Zusammenarbeit mit der BSR
  • den Lauenburger Platz in Ordnung halten

 

 

Ich bin ein Stadtteil - Projekte

Theaterkurs für Alle im Sozialraum

Von Dezember 2018 bis März 2019 installierten wir den Theaterkurs in Zusammenarbeit mit Dietmar von der Forrest. Der Kurs fing im Jahr 2018 vielversprechend  an. Leider kamen im Jahr 2019 zu den Terminen  nicht mehr genug TeilnehmerInnen. Ein Grund dafür war unter anderem die hohe Altersdifferenz im Kurs. Daher haben wir uns entschlossen, den Kurs im März 2019 wieder einzustampfen.

Wir unternehmen gerade einen neuen Versuch, einen Theaterkurs im Sozialraum zu installieren. Wir hoffen damit nach den Sommerferien beginnen zu können.

 

 

Ich bin ein Stadtteil - Bücher für den Stadtteil

inklusive Bücher für den Stadtteil

Ziel der Aktion ist es, in Kooperation mit dem Buchladen Walthers Buchhandlung, Bücher an Einrichtungen im Kiez zu spenden, die sich mit dem Thema Inklusion beschäftigen. Also der Frage danach, wie Menschen mit Behinderungen – sei es von Geburt an, durch Unfälle, Krankheit oder infolge des Älterwerdens – weiter an allen Dingen des Lebens teilhaben können.

Folgende Bücher wurden von Bewohnerinnen und Bewohnern aus dem Stadtteil erworben, um sie dann weiterzugeben. Dafür bedanken wir uns im Namen der Einrichtungen ganz herzlich.

Gesponsorte Bücher 2018
Brichzin, Kerstin"Der Junge im Rock"an Evangelische Kita Lukas Gemeinde
Cave, Kathryn"Irgendwie Anders" an Kita Jeverstraße
Flamant, Ludovic"Puppen sind doch nichts für Jungen" an Evangelische Kita Lukas Gemeinde & Kita Jeverstraße
Skye, Emily "Die geheime Drachenschule"an Sachsenwald Grundschule
 Ständing, Sabine "Petronella Apfelmus - verhext und festgeklebt" an Sachsenwald Grundschule
Frixe, Katja"Der zauberhafte Wunschbuchladen"an Sachsenwald Grundschule
Müller, Birte "Planet Willi" an Evangelische Kita Lukas Gemeinde
Carle, Eric"Die kleine Raupe Nimmersatt" an Kita Jeverstraße
Boyce, Fran Cottrell"Millionen"Kinder und Jugendbereich Jever 9

 Außerdem haben mehrere Nachbarinnen und Nachbarn ihr Interesse als Lesepaten bekundet.

Ich bin ein Stadtteil - Inklusiv nachgefragt

Inklusiv vorgestellt - Susann Bachmann

„Es ist für alle wichtig, sich in ihrer Kunst ernst genommen zu fühlen“. Unter diesem Blick nehmen die Künstler*innen an öffentlichen Kunstwettbewerben und Ausschreibungen teil." S. Bachmann Mehr...