Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Mitarbeit

FSJ im Jugend- und Familienzentrum JeverNeun

Wir suchen für das Jugend- und Familienzentrum ab September 2019 eine/n neue/n FSJ-ler/FSJ-lerin zur tatkräftigen Unterstützung unseres Teams.

Du bist grade mit der Schule fertig und weißt noch nicht, wie es weitergehen soll?

Du willst etwas Sinnvolles tun, dich aber noch nicht auf eine Ausbildung oder ein Studium festlegen?

Du brauchst noch den praktischen Teil deiner Fachhochschulreife oder ein Praktikum für ein Wunsch-Studium?

Du willst später mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und möchtest schon mal ein paar Erfahrungen sammeln?

Sich ausprobieren, mit Menschen arbeiten oder ein Berufsfeld kennen lernen, ... Es gibt viele Gründe ein FSJ zu machen. Doch eines gilt für alle, die diese Herausforderung annehmen: Dein Einsatz ist ein Gewinn für Dich und die Menschen, denen Du begegnest.

Wenn du offen bist, gerne mit Kindern arbeitest und/oder Erfahrungen im Erzieherberuf sammeln möchtest, freuen wir uns auf deine Bewerbung per E-Mail. Bitte mit kurzem Anschreiben und Lebenslauf.

An:  jeverneun(at)nbhs.de

Mitarbeit in der JeverNeun

In der JeverNeun sind neben den festangestellten Pädagoginnen und Pädagogen auch HonorarmitarbeiterInnen in der Hausaufgabenbetreuung und bei anderen Gruppenangeboten tätig.

Das Profil des Hauses wird durch die Angebote der KursleiterInnen mitbestimmt und belebt.

Auch andere Formen der Mitarbeit wie FSJ, Ehrenamt und Praktika sind in der JeverNeun möglich und gewünscht.

Ehrenamtliche Mitarbeit

Ein großes und lebendiges Haus wie die JeverNeun braucht an vielen Stellen Unterstützung und bekommt seinen Charakter gerade durch das Zusammenspiel von Engagement und besonderen Talenten. Ehrenamtliche Mitarbeit kann oft besonders dort wirksam werden, wofür im Alltag der professionellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht die Zeit bleibt.

Zu den Angeboten

FSJ

Unsere FSJ-lerin Louise berichtet:

Mein Freiwilliges Soziales Jahr in der JeverNeun

Ich heiße Louise und mache seit dem September 2018 mein FSJ in der JeverNeun. Ich arbeite hauptsächlich in dem Kinder- und Jugendbereich. Die meisten Kinder kommen von der Sachsenwald- Grundschule, die wenige Minuten entfernt ist. Es gibt die Ganztagsbetreuung und die offene Kinder- und Jugendarbeit. Die meisten Kinder sind im Alter von 9-12 Jahren.

Die JeverNeun besteht aus vier Bereichen, dem Kinder-und Jugendbereich, der Familienbildung, der Raumvermietung und dem Projekt ,,Ich bin ein Stadtteil‘‘. Man bekommt viele Einblicke in die Arbeit der unterschiedlichen Bereiche.

Mein Tag beginnt um 9:30 Uhr und endet um 18 Uhr. Bevor die Kinder kommen, bereite ich den Kinder und Jugendbereich vor, das bedeutet, ich stelle die Stühle und Tische auf, bereite die Listen vor und schneide das Gemüse für die Kinder. Wenn ich damit fertig bin, erledige ich Aufgaben die gerade anstehen. Um 13:30 Uhr kommen die Kinder meist aus der Schule. Du kannst mit den Kindern Spiele spielen, dich unterhalten, Projekte entwickeln und einfach Spaß haben. Um 14.15 Uhr gehen die Hortkinder zum Essen in die Mensa der Sachenwald-Grundschule. Du wirst sie oft begleiten und mit ihnen essen. In dem Kinder-und Jugendbereich befinden sich ein Kicker, Tischtennisplatten, ein Billardtisch und vieles mehr.

Es gibt also viele Möglichkeiten Spaß mit den Kindern zu haben und Beziehungen zu ihnen aufzubauen. In der JeverNeun fand ich mich schnell ein, und ich habe mich direkt wohl gefühlt, das lag nicht nur an den Kindern, sondern auch an den netten Kollegen. Jeden Montag findet eine Montagsrunde statt, bei der man über Privates aber auch Berufliches reden kann. Jede Woche findet eine Teamsitzung statt, in der man über aktuelle Themen spricht.

Die JeverNeun veranstaltet oft Feste wie das Märchenfest, das Sommerfest, den Trödel oder das Straßenfest. Man wird in die Planung eingebunden und kann seine Ideen mit einbringen. Die Feste werden viel besucht und man kann viele unterschiedliche Menschen kennenlernen. Man lernt viel über die Planung und Durchführung von Festen. Du kannst deine Hobbys gut in deinen Arbeitsalltag integrieren, indem du daraus ein Projekt machst und es mit den Kindern durchführst.

Mein Freiwilliges Soziales Jahr macht mir viel Spaß und ich sammel täglich neue Erfahrungen. In deinem FSJ wirst du mit weiteren FSJlern auf Seminarfahrten fahren. So lernst du viele neue Leute kennen und man kann sich gut über seine Arbeitsstellen austauschen. Ich habe auf diesen Seminarfahrten viele Freundschaften geschlossen, die sich auch nach dem FSJ halten werden.

In deinem FSJ lernst du viel über dich und deine Grenzen und gewinnst Selbstvertrauen dazu. Wenn du aufgeschlossen und hilfsbereit bist und dich gut mit Kindern verstehst, dann kann ich dir ein Freiwilliges Soziales Jahr in der JeverNeun definitiv empfehlen.

Kontakt

Jugend- und Familienzentrum JeverNeun
Jeverstraße 9
12157 BerlinStufenloser Zugang über eine Rampe oder direktBehindertengerechte Toilette
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 79 74 78 03
Fax 79 74 78 05
E-Mail senden

Leitung
Aydin Bulut
Tel 79 74 78 03
E-Mail senden

Ansprechpartner/innen Kinder & Jugendliche
Aydin Bulut
Tel 79 74 00 61
E-Mail senden

Ansprechpartnerin Familienbildung
Antje Klambt
Tel 79 74 78 04
E-Mail senden

Raumvermietung

persönliche Sprechzeiten:
Mo: 16:00 -17:00 Uhr

Fr: 14:00 - 15:00 Uhr

 Telefonische Sprechzeiten:

Montags 17:00 – 18:00 Uhr

Freitags 15:00 – 16:00 Uhr

 

Tel: 79 74 78 03

raeume.jeverneun(at)nbhs.de

 

 

Familienbildung

Alle Veranstaltungen der Familienbildung

Alle Veranstaltungen des Nachbarschaftsheims